Das Märchen vom „Sieben-Minuten-Pils”

Ein beliebtes Streitthema in Gaststätten ist die Dauer, die ein guter Zapfer für ein perfekt gezapftes Bier benötigt. Mit der modernen Schanktechnik (den so genannten Kompensatorhähnen) ist es möglich, ein Bier zügig zu zapfen und dennoch dem fertigen Bier eine schöne, sahnige und haltbare Krone aufzusetzen – und zwar in ca. drei Minuten! Insofern ist es wirklich nicht mehr nötig, dass ein Bier in sieben Minuten portionsweise in ein Glas geschenkt wird. Wer das mit einem modernen Zapfhahn immer noch tut, quält das Bier unnötig, denn durch das häufige Nachzapfen entweicht unnötig viel Kohlensäure. Das Bier wird also schal und erwärmt sich unnötig durch die Wartezeit am Tresen. Wenn Ihnen also jemand noch einzureden versucht, er brauche unbedingt ein Sieben-Minuten-Bier, so zeigt er, dass seine Kenntnisse nicht auf der Höhe der Zeit sind.


Impressum Datenschutz AGB AEB Sitemap     |         © 2018 Eder & Heylands Brauerei GmbH & Co. KG